ULRIKE MARTHA ZIMMERMANN

 
 

Teilnahme am Ausstellungs - LAB Verwandlung-Inszenierung-Rollenspiel


Wir laden Sie herzlich zur Ausstellung „Verwandlung - Inszenierung - Rollenspiel “ ein.

Corona bedingt, kann die Ausstellung leider nur online stattfinden.

Die Ausstellung wird mit einer Präsentation vom 17.04. - 10.05.2020 von 17 Bildenden und Angewandten Künstlerinnen als „Forscherinnen im Labor (LAB) der zeitgenössischen Kunst“ auf der Website der GEDOK Berlin zu sehen sein.
Die Freischaltung des Kataloges erfolgt am 17.04.2020 um 17:00 Uhr unter http://www.gedokberlin.de.

Parallel dazu stellen 4 der Künstlerinnen des Projektes ihre Arbeiten in der Galerie der GEDOK Berlin aus, die dann in Video- und Fotodokumentationen auf der Website und den Social Media Profilen der GEDOK Berlin zu erleben sein werden. Eine Ankündigung zu diesen Präsentationen folgt.

Projektorganisatorinnen und Ansprechpartnerinnen für die Presse sind: Julia Büttelmann, Eva Kreutzberger und Katrin Salentin

Die Ausstellung:

Ausgangspunkt für das Ausstellungs-LABs „Verwandlung - Inszenierung - Rollenspiel “, das die teilnehmenden Künstlerinnen selbst organisieren und durchführen, sind die modischen Inszenierungen von der GEDOK-Gründerin Ida Dehmel als moderne Ikone der Reformbewegung. Sie stellte die Frau als Gesamtkunstwerk heraus, die sich in der (privaten) Öffentlichkeit inszeniert, in der Gesellschaft, im Kunstsalon, in den Salons, zu Hause und bei Einladungen. Die Lust an der Verwandlung und Inszenierung beschäftigt die Künstlerinnen der Ausstellung auch hundert Jahre später.

Der Ausstellungskatalog:

Jeweils ein Statement wird einer ausgewählten Arbeit der 17 Künstlerinnen gegenübergestellt und zeigt die sehr unterschiedlichen Herangehensweisen an das Ausstellungsthema.

Das Spiel, die Maske, die Rolle, der Schmuck, Verweise auf Kunstgeschichte und Politik, die Verwandlung in ein anderes Selbst, die Inszenierung des Raumes werden mit den Mitteln der Malerei, Fotografie, der Collage, Zeichnung und textiler Objekte herausgefiltert und dargestellt.

ab dem 14.4.2020 um 17:00 Uhr digitale Freischaltung auf
upcoming!
 back to News